Kein Stimmrechtsverbot bei bloßer wirtschaftlicher Verflechtung zwischen Mehrheitseigentümer und Verwalter

LG Hamburg, Urteil vom 02.02.2022 – 318 S 31/21 (nicht rechtskräftig) Ist der Verwalter einer WEG zugleich Eigentümer, so steht ihm grundsätzlich auch ein Stimmrecht zu. Eine Ausnahme ist hiervon jedoch zu machen, wenn ein wichtiger Grund für seine Abberufung aus dem Verwalteramt und für eine (außerordentliche) Kündigung des Verwaltervertrags vorliegt (BGH, Urteil v. 19.09.2002 – V ZB 30/02). Das…

mehr...