ZERTIFIZIERUNGspezial: Verkehrssicherung in WEG- und Mietobjekten

Inhalte und Lernziele: Die WEG, deren Eigentümer und die Mietshauseigentümer sowie die beauftragten WEG-Verwalter haften gesetzlich und aus ihren Verträgen für die Sicherstellung der Verkehrssicherung in Miet- und WEG-Objekten. Im Detail und zugleich umfangreich werden Aspekte der Verkehrssicherung dargestellt: Was muss wann und wie oft kontrolliert werden? Wie sind diese Kontrollen zu dokumentieren? Wie können Verkehrssicherungspflichten auf Dienstleister übertragen werden?…

29.08.2022 / Online-Seminar
10:00 - 11:30 Uhr

mehr...

Rückblick auf einen ereignisreichen Juni

WEG-Verwalterforum Der Juni war für den VDIV Nord ein ereignisreicher Monat. Gleich zu Beginn am 2. Juni starteten wir mit dem WEG Verwalterforum in Hamburg. Mittlerweile nun zum zweiten Mal haben wir uns gemeinsam mit dem VDIV Deutschland dazu entschlossen, das jährliche Verwalterforum thematisch getrennt an zwei Tagen stattfinden zu lassen, um zum einen spezifiziert auf die einzelnen Themengebiete Wohnungseigentum…

mehr...

Zu den Anforderungen der Auskunftspflicht des Vermieters bei Neuvermietung nach umfassender Modernisierung nach § 556g Abs. 1a Satz 1 Nr. 4, Abs. 4, § 556f Satz 2 BGB

BGH, Urteil v. 18.05.2022 – VIII ZR 9/22 Zum Sachverhalt: Die Klägerin, eine GmbH, die über eine Registrierung gem. § 10 des Rechtsdienstleistungsgesetzes (RDG) für den Bereich der Inkassodienstleistungen verfügt, macht aus abgetretenem Recht der Mieter einer Wohnung der beklagten Vermieterin Ansprüche wegen eines behaupteten Verstoßes gegen die Begrenzung der Miethöhe (§ 556d BGB in Verbindung mit der Berliner Mietenbegrenzungsverordnung…

mehr...

Schonfristzahlung die Zweite

LG Berlin, Urteil vom 01.07.2022 – 66 S 200/21 Zum Sachverhalt: Der Kläger begehrt von dem beklagten Mieter Räumung und Herausgabe der gemieteten Wohnung wegen Zahlungsverzugs. Er hat eine außerordentliche fristlose Kündigung aus wichtigem Grund gestützt auf Zahlungsverzug gem. § 543 Abs. 2 S. 1 Nr. 3 BGB sowie eine ordentliche Kündigung gestützt auf Zahlungsverzug gem. § 573 Abs. 2…

mehr...

WEMoG, Umsetzung der priviliergierten baulichen Veränderung zum Thema E-Mobilität. Was muss alles beachtet werden? 

Inhalte und Lernziele: Durch das WEmoG wird der Verwalter vor viele neue Herausforderungen gestellt. Die privilligierte bauliche Veränderung zum Thema E-Mobilität gehört inzwischen zum Tagesgeschäft. Wie ist eine kaufmännische und technische Umsetzung innerhalb der WEG und in Mietobjekten möglich? Bei diesem Vortrag wird das WEmoG und die daraus resultierenden Chancen und Stolpersteine herausgearbeitet. Die Hauptarbeit liegt allerdings in der Vorbereitung,…

25.08.2022 / Online-Seminar
10:00 - 11:30 Uhr

mehr...

ZERTIFIZIERUNGspezial: Das neue WEG  und das Baurecht – Was ändert sich für den Verwalter?

Inhalte und Lernziele: Alle Jahre wieder. So klingt es vielen Verwaltungsunternehmen in den Ohren, wenn es darum geht, sich mit der Komplexität des Baurechts auseinanderzusetzen. Im Seminar wird ein Überblick gegeben, welche Inhalte besonders wichtig sind und wo Fallstricke lauern. Schwerpunkte: Abnahme des Gemeinschafts- und Sondereigentums Haftung des Immobilienverwalters Bedeutung und Konsequenz der Abnahme Einleitung gewährleistungsunterbrechender Maßnahmen Darstellung der gerichtlichen…

19.08.2022 / Online-Seminar
10:00 - 11:30 Uhr

mehr...

Bundesregierung bereitet Gesetzentwurf zur Online-Eigentümerversammlung vor – Einstimmigkeitsprinzip ist der falsche Ansatz

Bereits seit längerer Zeit fordert der VDIV Deutschland die Möglichkeit von reinen Online-Eigentümerversammlungen. Nunmehr bestätigt die Bundesregierung einen Gesetzentwurf auszuarbeiten, der die Durchführung einer reinen Online- Eigentümerversammlung ermöglichen soll. So begrüßenswert die Initiative ist, so hoch sind die Hürden in der Umsetzung. Der Gesetzgeber ist gut beraten, das entsprechende Abstimmungsquorum abzusenken. Die Teilnahme an einer Wohnungseigentümerversammlung dient dem Austausch, der…

mehr...

Zur Duldungspflicht von Erhaltungsmaßnahmen

AG Berlin-Mitte, Urteil v. 01.04.2022 – 104 C 183/21 Zum Sachverhalt Die Klägerin begehrt von der Beklagten die Räumung der vermieteten Wohnung nach fristloser Kündigung. Im Vorfeld kam es im Badezimmer der Wohnung zu einem Wasserschaden, welche im Anschluss umfangreich instandgesetzt werden sollte (es sollten alle Sanitätsanlagen, Fliesen und der Bodenbelag entfernt werden). Die Klägerin kündigte der Mieterin die Maßnahmen…

mehr...

Rauchwarnmelder und Betriebskosten

BGH, Urteil v. 11.05.2022 – VIII ZR 379/20 Zum Sachverhalt Die Klägerin schloss mit der Beklagten im Jahr 2004 einen Mietvertrag über preisgebundenen Wohnraum. Ausweislich des Mietvertrags war die beklagte Mieterin zur Übernahme der dort aufgelisteten Betriebskosten verpflichtet. Weiterhin enthielt der Vertrag eine Klausel, nach der die Vermieterin auf die Mieterin weitere Betriebskosten der Zweiten Berechnungsverordnung umlegen kann, insbesondere solche,…

mehr...